Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Männerberatung Mannsbilder Tirol | Frühjahrs-Newsletter 2019

Der Mannsbilder Newsletter erscheint vier Mal im Jahr und enthält aktuelle Informationen der Männerberatung Mannsbilder sowie kurze inhaltliche Beiträge. Eine Abmeldemöglichkeit besteht am Ende des Newsletters.


Themen
Aktuelles

Generalversammlung 2019: Am 23.5.2019 findet um 18 Uhr die diesjährige Generalversammlung des Vereins „Mannsbilder“ statt. Alle Vereinsmitglieder sind herzlich dazu eingeladen! Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, die mit Ihrem Mitgliedsbeitrag (€ 30,--/Jahr) die Vereinsarbeit unterstützen wollen. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft erhalten Sie im Sekretariat unter 0512/576644.

Arbeitskreis Burschenarbeit in Lienz:
Am 27.5.2019 findet von 9 - 13 Uhr der erste Arbeitskreis Burschenarbeit „extended“ in Lienz statt. Eingeladen sind alle Jugendleiterinnen und Jugendleiter der offenen- und verbandlichen Jugendarbeit (Jugendzentren, Mobile Jugendarbeit, Pfadfinder, Feuerwehrjugend, kirchliche Jugendarbeit, Sportvereine...), die Interesse am geschlechtsbezogenen Arbeiten mit Burschen haben. Anmeldung und weitere Informationen: beratung.lienz@mannsbilder.at oder unter 0650-6036836.

Enquete „Väter, bleibt gesund“:
Die vom Männerreferat der Diözese Innsbruck organisierte Väterenquete am 5.6.2019 in Innsbruck steht dieses Mal unter dem Aspekt der Väter-/Männergesundheit. Dr. Erich Lehner vom Dachverband Männerarbeit Österreich und Dr. Heinz Fuchsig von der AUVA werden Impulsreferate zum Thema halten. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.


Gleichstellung & Mannsbilder

„Die Rolle der Väter“: Unser Beratungsstellenleiter Martin Christandl spricht in der aktuellen Ausgabe von if:faktum, ein Magazin zu Gleichstellungsthemen der Abteilung Gesellschaft und Arbeit des Landes Tirol, über die Rolle der Väter in Partnerschaften: „Wenn Partnerschaften oder Ehen scheitern, ist guter Rat meist sehr willkommen – vor allem wenn gemeinsame Kinder von der Trennung der Eltern betroffen sind. Oft sind es die Väter, die dann mit Verlustängsten zu kämpfen haben, während die Mütter vor der Herausforderung stehen, vieles plötzlich alleine meistern zu müssen. Und leider viel zu oft werden alte Partnerschaftskonflikte dann auf dem Rücken der Kinder ausgetragen.“ Den ganzen Artikel und die Begründung, warum das Einnehmen eines „Justamentstandpunkts“ bei Trennungskonflikten nichts bringt, können Sie im if:faktum 01_2019 nachlesen.

Burschen & Mannsbilder

Neues von der Fachstelle für Burschenarbeit: Seit letztem Jahr präsentiert sich die Fachstelle für Burschenarbeit personell neu aufgestellt und besteht im Kern aus Martin Christandl, Ernst Huber und Marcel Kerber, wobei letzterer auch für die organisatorischen Belange zuständig ist. Ernst Huber und Marcel Kerber haben zwei Arbeitskreise für Mitarbeiter der offenen und mobilen Jugendarbeit durchgeführt. Einer beleuchtete vor dem Hintergrund der #metoo – Bewegung die männlichen Rollenbilder in der (offenen) Jugendarbeit im Umgang mit Mädchen und Frauen. Der andere widmete sich der Gewaltprävention mit dem Titel „Burschen & Gefühle und was hat das mit Gewalt zu tun?“ Beide Arbeitskreise waren sehr produktiv und von regem Austausch geprägt. Als besonderes Special war beide Male eine Einheit Bogenschießen mit Ernst Huber inkludiert. Der nächste Arbeitskreis Burschenarbeit in Innsbruck wird am 2.7.2019 in den Räumlichkeiten der Mannsbilder stattfinden. Aufgrund des Interesses und der Nachfrage wird es ein Follow-up zur Gewaltprävention geben. Es handelt sich dabei um einen Arbeitskreis „extended“ – d.h. weibliche und männliche Mitarbeiter_innen der Jugendarbeit sind herzlich eingeladen. Nähere Informationen folgen per Ausschreibung.

Gewaltprävention & Mannsbilder

„Im Sog der Verschleierung“: Der Burschen- und Männerberater Jürgen Allgäuer spricht in der „Expertenstimme“ vom Mai 2019 auf www.gewaltinfo.at, einer Website vom Familienministerium, mit dem Ziel, Expert_innen und Interessierten umfangreiche Informationen zum Thema Gewalt zur Verfügung zu stellen, über Parallelen von Gewaltkreislauf und Suchtdynamik. Jürgen Allgäuer: „Der Artikel widmet sich Erlebens- und Verhaltensmustern, die in der Beziehungsgestaltung zu gewalttätigen und/oder suchtkranken Personen weit verbreitet sind. Betroffen davon sind sowohl Angehörige wie auch ProfessionistInnen. Letztere sind gefordert, die Wirkung der Co-Dynamik (immer wieder) bewusst wahrzunehmen und die Einrichtungsstrukturen vor diesem Hintergrund zu überprüfen.“ Den gesamten Beitrag, sowie viele andere Fachartikel zur Gewaltprävention finden Sie auf der Website www.gewaltinfo.at.


Das Team der Männerberatung Mannsbilder Tirol wünscht ein blühendes Frühjahr 2019!

Männerberatung Mannsbilder | 4 x in Tirol | Innsbruck | Wörgl | Landeck | Lienz


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Mannsbilder, unabhängiger Verein Männerzentrum in Tirol
für Bildung, Begegnung und Beratung
Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Martin Christandl
Anichstrasse 11
A-6020 Innsbruck

0512/576644
office@mannsbilder.at
www.mannsbilder.at
Obmann: Klaus Edlinger
ZVR-Zahl: 011849975